Allesschneider

Ein Allesschneider ist ein elektrisch betriebenes Küchengerät zum Schneiden von unterschiedlichen Lebensmitteln, die in großen Stücken gekauft wurden. Das Gerät zerkleinert diese Lebensmittel, wie Käse, Wurst oder Brot, in mehr oder weniger dicke Scheiben. Oftmals wird ein solches Gerät umgangssprachlich auch als Brotschneider oder Brotschneidemaschine bezeichnet, da in einem Privathaushalt dieses Gerät meistens ausschließlich für Brot verwendet wird, um ein aufwendiges Reinigen nach jeder Verwendung zu vermeiden. Allerdings ist es auch üblich, Fleischstücke damit zu zerkleinern, vor allem, wenn sehr dünne Scheiben gewünscht sind, die mit der Hand schwer zu schneiden sind. Im Allesschneider Test werden dazu weitere Informationen gegeben.

[amazon-bestseller query=Allesschneider count=3][/amazon-bestseller]

Funktionsweise der Modelle im Allesschneider Test

Ein Allesschneider dient dazu, Stückwaren einfach zerkleinern zu können. Die Geräte bestehen meistens aus einer horizontalen Plattform, in deren Mitte ein Rundmesser vertikal angebracht ist. Normalerweise besteht dieses Messer aus Edelstahl. Dieses Rundmesser ist mit einem Motor in der Maschine angetrieben, weshalb ein Alleschneider vor dem Verwenden an einen Stromkreis angeschlossen werden muss.
Eine verstellbare Trennwand parallel zu dem Messer ermöglicht es bei vielen Modellen, die Breite der Scheiben zu verstellen. Das funktioniert stufenlos und manuell oder über einen Drehhebel, der eine noch feinere Einstellung ermöglicht. Das hilft, wenn man verschiedene Produkte verarbeiten will: zum Beispiel müssen Fleischstücke für ein italienisches Carpacio sehr dünn geschnitten werden und sind nur wenige Millimeter dick, während Brotscheiben fürs Abendessen oder die Mittagspause normalerweise eine Dicke zwischen ein und zwei Zentimetern erfordern.

Sicherheitsmaßnahmen sind wichtig im Umgang mit diesen Schneidemaschinen

Um das Gerät gut und sicher bedienen zu können, haben viele Schneider eingebaute Sicherheits-Features. Dazu gehören unter anderem der Schlitten und die Messerabdeckung. Der Schlitten ist eine bewegbare Ummantelung, die das Lebensmittel, des geschnitten werden soll, in Position hält. Dieses besteht meistens aus Kunststoff. Diese Abgrenzung verhindert, dass die Hand des Benutzers zu nah an das Rundmesser gerät, was eine hohe Verletzungsgefahr zur Folge hätte. Der Schlitten umschließt das zu schneidende Produkt, und der Benutzer muss nur den Kunststoff-Schlitten selbst halten. Die andere Sicherheitsmaßnahme ist eine Messerabdeckung.

Diese dient dazu, das Rundmesser abzudecken, sodass es nicht freisteht. Besonders in einem Haushalt mit Kindern sollte man allerdings einen Alleschneider an einem sicheren Ort aufbewahren und nicht offen auf der Anrichte stehen lassen, um Unfälle zu verhindern. Manche Allesschneider sind faltbar, was heißt, dass man sie in einer Schublade verstauen kann, wenn sie nicht benötigt werden, und so muss man sie nur im Moment der Verwendung hervorholen. Manche Modelle haben ebenfalls eine Kindersicherung, also einen kleinen Schalter zum Beispiel an der Unterseite der Maschine, die das versehentliche Anschalten der Maschine verhindert. Dennoch steht die Kante des Rundmessers oft frei, und kann deshalb auch im ausgeschalteten Zustand nicht ganz ungefährlich sein.

Verschiedene Einstellungen für die Benutzung im Allesschneider Test

Es gibt verschiedene Einstellungen für verschiedene Brotschneidemaschinen. Beim Bedienen kann man also, abhängig von den Features des verwendeten Geräts, zwischen der Momenteinstellung, der Dauereinstellung und der Vollautomatik wählen.
In der Momenteinstellung betätigt man einen Schalter, während man das zu schneidende Produkt über den Schlitten langsam zum Schneiden vor- und zurückschiebt. Sobald man den Schalter nicht mehr nach unten gedrückt hält, hört das Messer auf, sich zu drehen. In der Dauereinstellung dagegen wird der Schalter in der gedrückten Position gehalten und die Schneidemaschine schneidet, ohne dass ein dauerhaftes Pressen des Schalters erforderlich ist. In diesem Fall muss nur der Schlitten selbst bewegt werden. Vollautomatische Allesschneider, die in der Industrie, zum Beispiel beim Metzger oder beim Bäcker verwendet werden, erfordern am wenigsten Zutun des Bedieners. Hier wird ein Stück Fleisch oder Brot in den Schlitten eingelegt und eine Scheibengröße gewählt, und nach Pressen des Startknopfes schneidet die Maschine das gesamte Stück in gleichmäßig große Stücke. Der Schlitten bewegt sich automatisch vor- und zurück und stoppt, wenn das Lebensmittel komplett zerkleinert ist. Diese vollautomatischen Maschinen lohnen sich aber meistens nicht für den Privathaushalt.

 

Vorteile

  • In dem folgenden Abschnitt sind die Vorteile eines Allesschneiders gelistet.
  • Es besteht weniger Verletzungsgefahr für die Finger im Vergleich zum Schneiden mit einem regulären Messer, auch wenn der Allesschneider andere Risiken mit sich bringt.
  • Das Gerät ermöglicht eine gleichmäßige Dicke für alle Scheiben.
  • Es ist schneller als manuelles Schneiden von Brot, Käse und anderen Lebensmitteln.
  • Es sind dünnere Scheiben möglich als von Hand.
  • Der Allesschneider ist bequemer als das manuelle Schneiden.
  • Auch sehr harte Produkte, wie ein festes Stück Fleisch, können einfach und ohne großen Aufwand zerkleinert werden.
  • Das Schneiden erfolgt sauberer als bei der manuellen Handhabung, da Krümel und Abfallprodukte in einen dafür vorgesehenen Sammelbehälter fallen.
  • Die Verletzungsgefahr ist niedriger als beim Schneiden mit einer offenen Klinge, wenn man die Sicherheitsmaßnahmen einhält.
  • Stückprodukte bleiben länger frisch, wenn sie erst kurz vor dem Verzehr geschnitten werden und nicht schon im geschnittenen Zustand gekauft werden.

Nachteile

In diesem Abschnitt werden die Nachteile eines Allesschneiders erklärt.

  • Ein Allesschneider wird mit Strom betrieben und erfordert deshalb eine Steckdose in der Nähe des Arbeitsbereiches.
  • Je nach verwendetem Motor kann eine Brotmaschine sehr laut sein. Beim Kauf sollte man deswegen einen Alleschneider austesten, um zu sehen, ob der Geräuschpegel den eigenen Ansprüchen entspricht.
  • Er nimmt in der Küche einigen Stauraum ein. Bei einer kleinen Küche ist dies auf jeden Fall ein Punkt, den man vor der Anschaffung bedenken sollte.
  • Er ist in der Anschaffung und im Unterhalt teurer als ein Küchenmesser. Allerdings legen viele Anbieter Wert darauf, dass ihre Klingen aus hochwertigem Material hergestellt sind und nicht zu schnell abstumpfen.
  • Wenn man einen Allesschneider für mehrere Produkte verwendet, zum Beispiel Käse und Fleisch, dann muss die Maschine nach jedem Verwenden gereinigt werden, damit sich die Reste nicht im Inneren festsetzen. Das kann zu einem Mehraufwand führen, da Teile der Maschine dafür abgebaut werden müssen, wie zum Beispiel der Schlitten und die Messerabdeckung. Das ist manchmal aufwendiger als das Reinigen eines einfachen Messers. Wenn die Maschine aber nur zum Schneiden von Brot verwendet wird, dann ist das Reinigen nicht nach jedem Verwenden erforderlich.
  • Ein Allesschneider, der nicht gut gesichert und verstaut wird, ist nicht für Kinder geeignet. Die sich drehende Klinge kann gefährlich werden, wenn man nicht vorsichtig mit dem Gerät umgeht.

Die wichtigsten 5 Bereiche im Allesschneider Test

Als erstes ist es unentbehrlich, eine korrekte äußerliche Produktbeschreibung zu liefern. Ziel der äußerlichen Darstellung ist, zusammen mit dem Produktfoto einen ersten Eindruck zu erzeugen. Dieser Eindruck ist sehr wichtig, da viele Käufer oft schon beim Überfliegen der Produktauswahl nach Gefühl aussortieren. Eine genaue Beschreibung von Farbe, Form, der Erscheinung und der Ausmaße ist daher wichtig, damit der Kunde schnell entscheiden kann, ob ein Gerät oder Gegenstand dem entspricht, was er zu kaufen erwartet. Zudem ist die Beschreibung der verarbeiteten Materials unerlässlich.

All dies soll es Ihnen einfacher machen, sich für oder gegen eines unserer vorgestellen Produkte für das Kochen zu entscheiden. Und das nicht nur dann, wenn es bei einem Artikel ausschließlich auf die äußere Erscheinung ankommt, sondern so gut wie immer. Denn der ästhetische Anspruch an unsere Alltags- und Lieblingsgegenstände ist keinesfalls vernachlässigbar.

die richtigen Maße im Vergleich für die Küche

Die Abmessung des Produktes ist in unserem Allesschneider Vergleich ebenfalls nicht zu vernachlässigen. Platz, der in der Küche nicht vorhanden ist, kann das gewollte Produkt schnell uninteressant machen. Schlimmer ist es allerdings, wenn keinerlei Angaben zu der Abmessung gemacht wird. Wegen unseres Anspruchs auf Vollständigkeit, vernachlässigen wir die Beschreibung der Abmessung nicht.
Achten Sie auf diese Art der Angaben immer. Dies bewahrt Sie nicht nur im Voraus vor bösen Überraschungen, wenn Sie das Produkt letztlich auspacken und benutzen oder abstellen möchten, sondern ermöglicht auch eine Planung für die Unterbringung, bevor die Kaufentscheidung gefallen ist. Denn das Kochen soll ja viel Spaß bereiten.

Umgangsweisen und Handling sind wichtige Informationen zu Küchengeräten, die bei keinem Test fehlen dürfen. Wir möchten, dass Sie bereits vor dem Kauf eines unserer Produkte wissen, was Sie hier in den Händen halten werden, wenn Sie sich für einen Kauf entscheiden sollten. Deshalb beschreiben wir in unserem Allesschneider Test wichtige Aspekte des Umgangs und der Nutzung eines jeden Test-Objektes so, dass eine Vorstellung von der tatsächlichen Handhabung entstehen kann.

Letzte Aktualisierung am 27.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dies dient aber keineswegs ausschließlich der Inspiration für den Umgang, sondern soll auch Sicherheit schaffen. Dies ist vor allem bei den Produkten aus dem Test wichtig, die mechanisch oder elektrisch betrieben werden. Außerdem gewährleistet ein sachgemäßer Umgang die vom Hersteller veranschlagte Lebensdauer.

komplette Daten der Kochutensilien im Allesschneider Test

Wie die zuvor erwähnten Bereiche, legen wir ebenso viel Wert auf eine möglichst vollständige Erläuterung der technischen Daten.

Dies ist nicht einfach nur eine nützliche Information, sondern trägt auch zur Sachgemäßen Handhabe der Produkte aus unserem Allesschneider Test bei.

Dies wiederum verhindert Personen oder Sachschäden und fördert die Lebensdauer eines jeden Produktes.
Achten Sie deshalb immer auf Angaben dieser Art, wenn Sie über einen Kauf nachdenken. So minimieren Sie das Frustrations- und Sicherheitsrisiko enorm.

Allesschneider testWeil die Zuverlässigkeit jedes Gerätes sehr oft mit der Pflege und der Reinigung in Verbindung steht, machen wir auch hierzu Angaben. Auch diese Hinweise können ausschlaggebend für eine Kaufentscheidung sein und werden von uns mit großer Sorgfalt recherchiert und zur Verfügung gestellt.
Damit Sie lange Freude an Ihrem persönlichen Testsieger haben, sollten Sie die von uns gemachten Hinweise möglichst wie beschrieben befolgen. Eine regelmäßige Instandhaltung verlängert die Freude, die man mit einem Gegenstand haben kann und sorgt für ein ordentliches und gepflegtes Erscheinungsbild.

Weitere Hinweise werden in unserem Allesschneider Test, falls notwendig, natürlich auch zur Information bereitgestellt. Wie die technischen Daten können auch die Sicherheitshinweise – sofern eingehalten – zu einem sicheren Umgang und dem Erhalt der Langlebigkeit beitragen. Denn beim Kochen, Backen, oder Grillen wird es sehr heiß.
Sicherheitshinweise, die von dem Hersteller gemacht werden, dürfen in keinem Fall ignoriert werden. Die Folgen reichen von ärgerlichen Zwischenfällen bis hin zu dramatischen gesundheitlichen Auswirkungen.

Unsere Quellen für die Vergleiche

Die Angaben der Beschreibungen aus unserem Allesschneider Test entnehmen wir den Angaben des jeweiligen Herstellers. Weil das Heranziehen der Beschreibung eines ähnlichen aber nicht identischen Produktes zu falscher Information führt, ist die Bereitstellung der Daten und Fakten aus einer vertrauenswürdigen Quelle einer der wichtigsten Grundsätze.

Sollten die Herstellerangaben des Produktes Ihrer Meinung nach von den unsrigen Beschreibungen abweichen, empfehlen wir Ihnen die Beachtung der Angaben des Herstellers.

das Fazit – erst vergleichen dann kochen

Stöbern Sie sich durch unseren Testbericht und finden Sie das Produkt, nach dem Sie gesucht haben. Machen Sie selber die Erfahrung, wie gut es ist, die verfügbaren Optionen zu vergleichen und gegeneinander abzuwägen. Bleiben Sie nicht auf der Suche – werden Sie fündig!

Erfindung der Schneidemaschine

Die Brotschneidemaschine wurde von dem Deutschen Willy Abel erfunden. Er war der Gründer des Unternehmens HARRAS, welches sich auf die Produktion von Küchen- und Haushaltsgeräten spezialisierte. Willy Abel gründete diese Firma 1907. Neben der Brotschneidemaschine hat er auch andere bekannte Geräte erfunden, die in jedem Haushalt zu finden sind, darunter auch den Eierschneider, die Messerputzmaschine und ein herzförmiges Waffeleisen.